Der Mensch und das Meer

UNESCO Wattenmeerbesucher-Zentrum

Foto: Meeresforscher bei der Arbeit: Fische bestimmen und messen.

Meeresforscher bei der Arbeit: Fische bestimmen und messen.

Vorab-Information:

Corona bedingt findet nur eine Veranstaltung auf Rügen Ende September statt. Dieses Jahr entfallen leider alle anderen geplanten Klima-TEO Veranstaltungen auf Sylt. Freuen wir uns auf das nächste Jahr.

 

Der Mensch greift zunehmend in die sehr komplex vernetzte marine Umwelt ein, ohne dass die Folgen und Einflüsse überblickt werden können. Gerade jetzt, wo das Meer auch zunehmend für die Energiegewinnung genutzt wird, müssen wir uns unserer Verantwortung und ggf. auch Fürsorge für das von uns affektierte Ökosystem bewusst werden.

Trotz oder gerade wegen der Komplexität der Meereswelt geht von ihr eine fast atemberaubende Faszination aus. Nach wie vor ist das Meer, sind die Ozeane, Geheimnisträger für eine Vielzahl von Lebensformen und Spezies, über die man nichts oder sehr wenig weiß.

Das Ziel von Pro-Marine-Life ist es, für die interessierte Öffenlichkeit durch Seminare und kleine Exkursionen einen Überblick und Zugang zu der faszinierenden und (im wahrsten Sinne) atemberaubenden Meereswelt zu öffnen. Nähere Details sind im Menüpunkt Pro-Marine-Life-Konzept ersichtlich.

Pro-Marin-Life setzt sich damit für den Schutz und Erhalt der marinen Umwelt ein, denn:

Mehr verstehen bedeutet ein höheres Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit dem Meer, dem Wattenmeer und deren Ressourcen.

Auf diese Weise kann mit einem Konzept wie "Pro-Marine-Life" die Natur nachhaltig und wirksam geschützt werden.